Führungen


Museumsführungen

 

Allgemeine und themenbezogene Führungen durch das Museum am Pfäffikersee für Gruppen und Schulklassen.

 

Kosten:

Gruppen mit maximal 20 Personen: Fr. 150.–,

Schulklassen:  Fr. 100.–.

Auskünfte und Buchung:

Heinz Kaspar - 044 950 42 80

info@museum-am-pfaeffikersee.ch

 


Söipfe-Karis Gasse-Gschichte - historische Führung

«Schuebändel, Schträäl und Söipfe; Bürschte, Chnöpf und Chelle» – alles erhältlich beim Hausierer «Soipfe Kari». Und zudem vielerlei Pfäffiker «Gasse-Gschichte»: alte Flurnamen, schaurige Begebenheiten, allerlei Rat und Unrat.

 Dieser Ortsrundgang lüftet manche Geheimnisse über lokale und auch andernorts anzutreffende Flurnamen. Wer wüsste schon, was hinter Faichrüti, Barzloo, Gögel, Güüch, Stogelen oder Tumbelen steckt? Und dass weder die Frohwies mit Froh-Sein noch der Hirschacker mit Hirschen etwas zu tun hat? Was bedeutet der Familienname Wassmer?

 Daten: Freitag, 25. Juni 2021 / 19 Uhr
              Samstag, 25. September 2021 / 16 Uhr
Dauer:
ca. 2 Stunden.

Besucherkreis: Schulen, Klassentreffen, Firmenanlässe usw. auf Anfrage!

Kosten: Fr. 150.-- für Gruppen.
Auskünfte und Buchung: Marc Lendenmann

043 497 72 69 - info@allerhandundgwand.ch

 


Bachuf und bachab mit Nachtwächter Isidor

"Die Abendschatten lecken die Konturen von Bäumen und Häusern weg; leichtes Summen und Zirren umgibt die wartenden Menschen am oberen Krebsiweiher. Plötzlich wird das Flackern einer Laterne sichtbar; ein schwarz gekleideter Mann nähert sich der Gruppe. Hell durchschneidet seine Stimme die abendliche Ruhe: «Liebe Leute, lasst euch sagen: Die Uhr hat uns die Zeit geschlagen».

 

Nachtwächter Isidor begrüsst Jung und Alt zum abendlichen Rundgang dem Pfäffiker Dorfbach entlang. Während rund zwei Stunden erwachen vergangene Industriezweige, nehmen in kurzen Spielszenen damalige Menschen Gestalt an. Und der heute weitgehend eingedeckte Dorfbach enthüllt seine arbeitsreiche Geschichte. Was es mit den «Flöchnersäcken» und der «Spinning Jenny» auf sich hat wird ebenso erklärt wie die damals ausserordentliche Berühmtheit der Neuen Mühle Bussenhausen." 

 

Produktion: «Bachuf und Bachab ...» ist eine Koproduktion von Antiquarischer Gesellschaft Pfäffikon und Theater Pfäfferchorn.

Die Besucherkreis: Erwachsene und Kinder. Führungen für Schulen, Klassentreffen, Firmenanlässe usw. auf Anfrage!

Auskünfte und Buchung: Marc Lendenmann - 043 497 72 69 - info@allerhandundgwand.ch


«Guete Morge anno 1910/1920» eine szenische Führung.

Überrascht kommt Fritz Gujer in sein Schlafzimmer. Besucher? Um diese Zeit? Seien Sie willkommen – auch zu später (oder früher) Stunde! «Fritz Gujer» zeigt ihnen, wie man sich in den 1910er- und 1920er-Jahren bettet. Ein Himmelbett soll romantisch sein? Die Gründe für diese Bettenart sind überraschend – und auch die vier fratzenähnlichen Schnitzereien.
Ein neu erhaltenes Musikgerät bereitet Fritz grosse Freude und weckt die Neugier nach mehr. Aber er hat ja wieder einmal Geburtstag. Ein «Hüsli» spielt eine weitere Rolle in Fritzens Erzählungen. Und ein Hemd, das man in die Ecke stellen kann. Gute Nacht dann...


Dauer: ca. 30-40 Minuten, maximal 16 Teilnehmer.

Kosten: Fr. 100.—

Ort: Museum am Pfäffikersee, Stogelenweg 2, 8330 Pfäffikon (keine Parkplätze beim Museum; Zufahrt Fahrverbot)

Infos / Buchung: Marc Lendenmann - 043 497 72 69 - info@allerhandundgwand.ch


Auf Grabungstour in der Lochweid mit Elias Bosshard.

Als sich vor hundert Jahren einige Enthusiasten an die Ausgrabung der Grabhügel in der Lochweid machten, wurde das von einigen Dorfbewohnern  belächelt. Dennoch traten einige erstaunliche Funde zutage - wenn dann der richtige Mann im Loch gräbt... Nicht mit vielen Zahlen und Fachworten will „Elias Bosshard” die Zuhörerschaft in die Geschehnisse dieser Unter-nehmung des Historischen Vereins „Lora” (heute Antiquarische Gesellschaft Pfäffikon) hineinnehmen. Insbesondere die amüsanten Episoden machen den Grabungsbericht aus dem Jahre 1891 unterhaltsam. Zeitgenössische Dokumente illustrieren die damaligen Ergeinisse.

 

Produktion: Koproduktion von Antiquarischer Gesellschaft Pfäffikon und Theater Pfäfferchorn.
Ort: Beim Grabhügeln zwischen Pfäffikon und Fehraltorf oder in gewünschtem Lokal.
Dauer: Ca. 20-25 Minuten.
Kosten: Fr. 60.— bis 100.—.
Auskünfte und Buchung:  Marc Lendenmann - 043 497 72 69 - info@allerhandundgwand.ch


Pfäffiker Geschichtsmenu.

Dieses Angebot bietet sich als ideale Darbietung für ein Essen in einem Pfäffiker Restaurant an: Zu drei Zeitpunkten statten drei Figuren aus der Pfäffiker Dorfgeschichte einen Besuch ab:
•    Landvogt Johann Jakob Leu begrüsst die Gäste und wirft einen Blick zurück auf die beschränkte Vornamensvielfalt vor 400 Jahren, streift die Pestzüge des 17. Jahrhunderts und lässt Anteil haben an einer frühen demokratischen Wahl - lange bevor die Demokratie in der Schweiz eingeführt wurde.
•    Etwas später wartet "Söipfe Kari" der Gesellschaft auf und bietet seine Krämerwaren an. Das auf den Tischen aufgetragene Essen lässt ihn an die Hungersnot 1816 erinnern - und dass es jetzt doch wieder recht "vollmundig" zu- und hergeht. Das meint auch Mäxli, der (Bauchredner-puppen)-Begleiter von Kari.
•    Gegen Ende der Veranstaltung läutet Nachtwächter Isidor den Ausklang ein und gibt einen Einblick in die mannigfaltigen Aufgaben eines Nachtwächters: Landjäger (Polizist), Brandmeldeanlage und Uhrzeit-Ansager...
Ort: Aufführungen können (nach Absprache) in verschiedenen Restaurants in Pfäffikon stattfinden.
Dauer: 3 Stücke à ca. 7-10 Minuten. Kosten Fr. 170.—.
Auskünfte und Buchung: Marc Lendenmann - 043 497 72 69 - info@allerhandundgwand.ch